Organisieren

Bewerben, einschreiben, einrichten — Los geht’s!

Bewerbung und Zulassung

In zulassungsfreie Studiengänge können Sie sich nach Erhalt Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) einfach einschreiben. Für einige Studiengänge legen die Hochschulen jedoch Zulassungsbeschränkungen fest. Dies ist zum Beispiel bei sehr beliebten Studienfächern der Fall, bei denen es mehr Interessierte als Studienplätze gibt. Ein mögliches Auswahlkriterium ist dabei der Numerus clausus (NC), der sich jeweils jährlich nach der Durchschnittsnote aller Bewerberinnen und Bewerber richtet. Für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Tiermedizin gelten bundesweite Zulassungsbeschränkungen, die ebenfalls jährlich angepasst werden. Es gibt aber auch zulassungsbeschränkte Verfahren an den Hochschulen, z. B. bei künstlerischen Studiengängen, in denen der NC keine Rolle spielt. Hier wird häufig Ihre persönliche Eignung und Motivation getestet.

Wonach geht’s?

Auswahlkriterien können sein:

  • Numerus clausus (NC)
  • Eignungstests
  • Studierfähigkeitstests
  • Motivationsschreiben
  • Berufserfahrungen
  • Praktika
  • Hausaufgaben
  • Auswahlgespräche
  • gewichtete Einzelnoten
  • Wartezeit

Übrigens …

Gleiche oder ähnliche Namen für Studiengänge bedeuten nicht, dass die Zulassungsverfahren auch gleich sind. Die Auswahlkriterien legen die Hochschulen für jeden Studiengang individuell fest.

Kosten

In Thüringen sind die Kosten, die man für Miete und Nebenkosten aufbringen muss, mit durchschnittlich 323 Euro im Monat vergleichsweise niedrig! Thüringer Studierende geben somit ungefähr 35 Prozent ihres monatlichen Budgets für’s Wohnen aus.

Die verhältnismäßig geringen Lebenshaltungskosten ermöglichen entspanntes Studieren. Was man für Wohnen, Essen, Kultur und Freizeit einplanen sollte, hängt natürlich stark von den eigenen Ansprüchen, aber auch von der Wahl des Studienortes ab. Meist lebt man in kleinen Städten günstiger.

Das geben Studierende in Thüringen monatlich aus:

Miete inklusive Nebenkosten 323 €
Ernährung 168 €
Kleidung 42 €
Lernmittel 20 €
Auto / öffentliche Verkehrsmittel 94 €
Telefon / Internet 31 €
Freizeit, Kultur, Sport 61 €

Eigene Wohnung, WG oder „Hotel Mutti“

Wohnheim-/WG-Zimmer (Studierendenwerk Thüringen) 255 €
WG-Zimmer 310 €
Untermiete 346 €
eigene Wohnung 389 €

Quelle für Kosten: Letzte Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (2016)

Lassen Sie sich von den Kosten nicht abschrecken! Es gibt immer einen Weg, das Wunschstudium zu finanzieren.

Übrigens …

Für Studierende gibt es in der Mensa warme Mittagsgerichte ab 1,60 Euro in drei Menülinien:

  • mensaVital: Beitrag zu einer gesunden Ernährung
  • mensaRegional: Gerichte mit Lebensmitteln von regionalen Partnern
  • mensaInternational: interkulturelle Menülinie von Studierenden für Studierende

Darüber hinaus stehen viele vegane und vegetarische Gerichte sowie Snacks, Getränke und vieles mehr zur Auswahl. In einzelnen Mensen und Cafeterien werden außerdem Frühstück, Kaffeetrinken am Nachmittag und Abendessen angeboten.

Mit der „thoska“ Thüringer Hochschul- und Studierendenwerkskarte haben Studierende in Thüringen eine multifunktionale Chipkarte in der Hand. Sie vereint u.a. folgende Funktionen:

  • Studierendenausweis
  • Bibliotheksausweis mit bargeldloser Bezahlung von Kleingebühren
  • Bezahlmedium (in Mensen und Cafeterien, zum Kopieren, Drucken, Scannen)
  • in einigen Wohnanlagen des Studierendenwerks zum Bezahlen von Waschmaschinen und Trocknern
  • Fahrausweis = Semesterticket für Bahnverkehr, an einigen Hochschulorten auch für Nahverkehr
  • Zutrittsberechtigungskarte zu ausgewählten Gebäuden und Räumen
  • an einigen Wohnanlagen des Studierendenwerks Zugang zu Parkplätzen

Das Studierendenwerk Thüringen stellt insgesamt ca. 8.000 Plätze in 74 Wohnanlagen für Studierende zur Verfügung und vermittelt auch Privatzimmer. Die bezahlbaren Mietpreise (im Durchschnitt 250 Euro pro Monat) enthalten alle Betriebskosten, einschließlich Wasser-, Strom- und Heizkosten. Größtenteils sind die Wohnungen möbliert und gut mit den Datennetzen der Hochschulen vernetzt. Außerdem sind Hauswarte u.a. bei anfallenden Reparaturen schnell vor Ort. Seit Kurzem bietet das Studierendenwerk auch die Möglichkeit der Kurzeitvermietung von Zimmern in Wohnanlagen. 

(C) Deutsches Studentenwerk
(C) Deutsches Studentenwerk

Studierendenwerk Thüringen

Damit Studieren gelingt, kümmert sich das Studierendenwerk Thüringen um die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Förderung von ca. 50.000 Studierenden in Thüringen und bietet u.a. folgende Serviceleistungen an:

  • Versorgung in Mensen und Cafeterien
  • Zimmer in studentischen Wohnanlagen
  • Studienfinanzierung
  • allgemeine, psychosoziale und Rechtsberatung
  • Kinderbetreuung
  • kulturelle Förderung

Diese Seite teilen